vergangene und kommende Termine

27.1.2020

Vortrag mit anschließendem Gespräch mit Frau Mag. Sabine Kroissenbrunner im Barocksaal

zum Thema: Christen & Muslime: Begegnung schaffen, Dialog gestalten

05.02.2020

1. gemeinsame Besprechung des interreligiösen Gartenprojekts

Hintergrund:
a) Wir wollen (wieder) darauf aufmerksam zu machen, dass Graz eine multireligiöse/ multikonfessionelle Stadt ist – alle (anerkannten) Religionen und Konfessionen sind Teil dieser Stadt. Das kommt in einem gemeinsamen Stück „Garten“ zum Ausdruck  

b) Alle teilnehmenden Gemeinschaften möchten zur „guten Luft“ in Graz beitragen:
– im wörtlichen Sinn durch die gesetzten Pflanzen
– im übertragenen Sinn durch den friedensstiftenden Dialog und positive Beiträge zur Gesellschaft  
Projektidee als Diskussionsgrundlage
Grazer Konfessions- und Religionsgemeinschaften gestalten einen öffentlichen Platz mit Pflanzen. Die Stadt Graz hat uns bereits Vorschläge für so einen Platz gemacht und übernimmt auch die Betreuung der Pflanzen. Ein Gärtner wird uns beim Planen unterstützen.  

Die jeweiligen Religions- und Konfessionsgemeinschaften nennen eine oder zwei Personen, die in der Projektgruppe mitarbeiten. (Ines Tobisch nimmt an den Treffen teil und ist die Verbindungsperson zur altkatholischen Kirche Graz).
Initiatoren sind die Kath. Stadtkirche Graz und ComUnitySpirit


08.02.2020

HOLY DAY – Glauben neu entdecken

Eine überkonfessionelle christliche Veranstaltung mit ökumenischem Gottesdienst um 16.00 Uhr in Weiz

11.02.2020

Ökumenisches Kamingespräch

Amir Istfanous (griech. Orthodox) leitete das Gespräch ein zum Thema Eschatologie

14.02.2020

von 12.00 – 14:00 Uhr: Religions for Future macht mit am Jubiläumsklimastreik, Treffpunkt am Mariahilferplatz am Banner „Religions for Future“

  • Danke für Ihre Bere­itschaft, das gute Zusam­men­leben der Reli­gio­nen in unser­er Stadt mitzugestal­ten!
  • 21-22.März 2020 Fachmesse von der Bestattung Wolf (abgesagt)
  • Tea&Talk . Als inter­re­ligiöse Dialog­gruppe wollen wir uns in offen­er, wertschätzen­der Atmo­sphäre bei ein­er gemütlichen Tasse Tee über per­sön­liche Glaubenser­fahrun­gen, religiöse Ansicht­en, Zweifel und bren­nende Fra­gen aus­tauschen. Die Gruppe startet im Herbst 2020
  • 06.03.2020 Ökumenischer Weltgebetstag „Steh auf und geh!“

Am Freitag, den 6. März 2020 haben Menschen in Österreich und in allen Teilen der Erde ökumenische Gottesdienste zum Weltgebetstag gefeiert. Dazu waren alle Frauen, Männer und Kinder sehr herzlich eingeladen!


Gedanken zum Titelbild

Das Bild der mehrfach ausgezeichneten Künstlerin Nonhlanhla Mathe zeigt Ausschnitte aus dem Alltagsleben. Der Weg Simbabwes führt aus einer dunklen Vergangenheit (rechts oben) in eine bessere und chancenreichere Zukunft (links unten). Die Verse des Johannesevangeliums haben sie inspiriert, ein Bild der Liebe, des Heil-Werdens und der Versöhnung darzustellen. Zu sehen sind auch ein Baum und eine Landschaft, die für eine mögliche wirtschaftliche Produktivität stehen, da Simbabwe ein Agrarland ist. (von Eva Repits, Diakonin)

Nonhlanhla Mathe malt vor allem Frauen und will mit diesem Bild auch die Kraft und Stärke von Frauen zeigen.

Es wirkten mit: Baptistengemeinde, evangelische Kirche, Evangelisch- Methodistische Kirche, Röm. Katholische Kirche und wir, die Altkatholische Kirche

  • Interreligiöse Fachtagung: „Religions for Future. Religionen als Partner für eine ökologisch verantwortete Zukunft“

ACHTUNG:
Aufgrund von #covid19 muss die Fachtagung auf das kommende Wintersemester verschoben werden! Informationen zum Ersatztermin folgen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

21.-22. April im Rathaus abgesagt! (Infos siehe www.communityspirit.com)

In den Fridays for Future hat die globale Umweltbewegung eine kraftvolle neue Stimme erhalten, die die Überfälligkeit und Dringlichkeit einschneidender Maßnahmen zum Schutz des globalen Ökosystems durch Politik und Gesellschaft anmahnt. Dass auch die Religionen die Sorge um das gemeinsame Haus der Erde teilen und Mitverantwortung für dessen Erhaltung tragen, soll unter dem Zusammenschluss der Religions for Future Österreich zum Ausdruck gebracht werden.

Nun gilt es, das ökologische Potential der Religionen konkret zu erläutern.

Impulsreferate, Diskussionen und Workshops ermöglichen Begegnung und Erfahrungsaustausch auf Augenhöhe – herzliche Einladung, gemeinsam die Verantwortung und Möglichkeiten der Religionsgemeinschaften im Einsatz für eine gute Zukunft zu beleuchten!

  • Verschiedene Vertreter*innen von Religionsgemeinschaften haben sich am 07.02.2020 interviewen und filmen lassen. (Persönlicher Glaubenszugang und religiöse Vielfalt)

Wozu, für wen, warum?
Der Film wird von der FH Joanneum im Auftrag von ISOP gemacht und er wird am 29. April um 18.00 Uhr im KIZ Royal als Vorspann zu einem Filmabend gezeigt. (Eintritt ist gratis) Der Filmabend steht im Zeichen der religiösen Vielfalt.
Der Abend steht im Rahmen des Kulturjahres 2020 (Motto: Wie wir leben wollen)
ComUnitySpirit, Stadtkirche uva sind Mitveranstalter.  Leider muss dieser Abend abgesagt werden! (Neuer Termin folgt)

Zu dieser Veranstaltungsreihe gehören auch eine Plakatserie, die im September/ Oktober in Graz zu sehen sein wird, sowie der Tag der Vielfalt am 17. Oktober am Mariahilferplatz.

  • Ökumenisches Beten für die Schöpfung

 Foto: Anemone123/pixabay

Her­zliche Ein­ladung, zuhause miteinan­der zu beten. Einen Impuls dafür gibt es hier: https://www.katholische-kirche-steiermark.at/dl/KoqqJmMJOnnLJqx4KJK/Beten_f_r_die_Sch_pfung_April_2020.pdf

Ver­anstal­ter: Katholis­che Stadtkirche Graz, Arbeit­skreis Nach­haltigkeit, Pfar­rver­band Christkönig-Schutzen­gel, Hei­land­skirche Graz – Evan­ge­lis­che Pfar­rge­meinde               Mit dem monatlichen öku­menis­chen „Beten für die Schöp­fung“ wollen wir Gott danken für die Schön­heit sein­er Schöp­fung, aber auch deren Ver­wun­dun­gen durch uns Men­schen beson­ders bedenken. Gebet kann die Welt verän­dern – vielle­icht nicht sofort als ganze. Aber bes­timmt die je eigene Welt – schöpfen wir Kraft für unser kli­mafre­undlich­es Tun aus dem Gebet! Danach gibt es die Möglichkeit zum gemein­samen Aus­tausch beim Schöp­fungsstammtisch.

Auf­grund der Coro­na-Pan­demie und der darum gel­tenden Beschränkun­gen bit­ten wir Sie, das Beten für die Schöp­fung bis auf Weit­eres als per­sön­lich­es Gebet zu Hause zu hal­ten. (öffentliche Termine folgen)

  • Interreligiöse Dialoggruppe Tea&Talk Terminänderungen bitte beachten

 im Büro der Nachbarschaften, Kernstockgasse 20, 8020 Graz

Als inter­re­ligiöse Dialog­gruppe wollen wir uns in offen­er, wertschätzen­der Atmo­sphäre bei ein­er gemütlichen Tasse Tee über per­sön­liche Glaubenser­fahrun­gen, religiöse Ansicht­en, Zweifel und bren­nende Fra­gen aus­tauschen.

 VERSCHIEDEN. GEMEINSAM. INTERRELIGIÖS.

Zu jedem The­ma wählen wir eine kurze Pas­sage aus unseren Quellen, lesen sie gemein­sam und teilen unsere Gedanken dazu. Dabei geht es nicht nur darum, nach Übere­in­stim­mung zu suchen, son­dern die Texte und ihre möglichen Inter­pre­ta­tio­nen über Reli­gion­s­gren­zen hin­weg zu erforschen. Geht es nur um Rit­uale und DOs & DON’Ts? Oder kön­nen diese Texte auch zu den großen The­men unser­er Gegen­wart beitra­gen. Her­zliche Ein­ladung an Men­schen jed­er Glauben­süberzeu­gung!

Termine: Start im Herbst 2020

  • Die LANGE NACHT DER KIRCHEN am Freitag, 5. Juni 2020, findet nicht statt. Ein außergewöhnliches Programm voller Überraschungen ist allerdings nicht verloren, nur verschoben: Wir freuen uns auf die LANGE NACHT DER KIRCHEN am 28. Mai 2021!
  •  Projektion “Und was glaubst du? Ein Porträt religiöser Vielfalt in Graz“ am FR 05.Juni 2020 um 19:00 und 20:30 Uhr, Leechkirche, Zinzendorfgasse 3 – leider abgesagt!
  • 03-05.07-2020  christliche Begegnungstage  face2face 2020 Abgesagt! (wird nicht verschoben!)

  • Glauben in Zeiten von Corona Die Mitglieder des IRB senden Kurzbotschaften an die Grazer Bevölkerung: (Wie und Warum) kann der eigene Glaube in dieser herausfordernden Zeit Hilfe und Stütze sein? www.communitysprit.com

  • Bergandacht der Religionen am SO 13.September 2020 um 11:00 Uhr am Schöckl
  • Ökumenisches Forum
    christlicher Kirchen in der Steiermark

Letzte Vollversammlung, 03.07.2020

  • 27. Juli 2020

Gestern fand bei hochsommerlichen Temperaturen eine weitere Grünraum- Begehung für das initiierte interreligiöse Gartenprojekt statt. Herr DI Preinknoll von der Stadt Graz zeigte den Vertreter*innen beteiligter Religionsgemeinschaften folgende potentielle Örtlichkeiten auf: der Platz gegenüber dem Operncafe rund um die Statue von Kaiser Joseph II, der Fischpark, das Rosarium inkl. Überplatteter Tiefgarage sowie die Grünfläche zwischen Oper und Next Liberty.

Nun heißt es für die beteiligten Religionsgemeinschaften einen Platzvorschlag zu unterbreiten. Nach Zusage seitens der Stadt sollen Künstler*innen mit einem Ideenkonzept und Umsetzungsvorschlägen beauftragt werden.

Die Kirchen- und Religionsgemeinschaften möchten mit diesem umwelt- und schöpfungsfreundlichen Projekt darauf aufmerksam machen, dass Graz eine multireligiöse Stadt ist und sie im wörtlichen (durch die gesetzten Pflanzen) und übertragenen Sinn (durch den friedensstiftenden Dialog) zur „guten Luft“ in der Stadt beitragen !

Ziel der Begehung = Definition des Ortes für das interreligiöse Projekt

Herr Preinknoll (Abteilung für Grünraum und Gewässer) erläutert die Möglichkeiten.

Eine Neugestaltung des gesamten Grünraumes vom Girardipark bis Rosarium und Oper ist in den nächsten Jahren vorgesehen – derzeit gibt es keinen gültigen Zeitplan

Herr Preinknoll fände eine insektenfreundliche Blumenwiese mit Gestaltung für unser Projekt schön/ geeignet.

Idee dahinter: Die unterschiedlichen Pflanzen/Blumen spiegeln die Vielfalt der Religionen in Graz wieder und geben als Gesamtes ein erfreuliches /schönes Bild ab – und bieten Lebewesen (Bestäuberinsekten) Schutz und Nahrung.

Die ästhetische Gestaltung mit eventueller Skulptur, Steinen, ….verweist auch auf eine Mitte.

Wasserobjekt ist schwierig wegen: Hygiene – Sicherheit – Pflege

In innerstädtischen Parkanlagen ist die Pflanzung weiterer Bäume im Rahmen des Projektes nicht möglich. (In Andritz wäre es möglich.)

  • Donnerstag, 13. August 2020 von 18:00 bis 20:00

am 13. August gibt es die 2. Ausgabe der ComUnitySpirit-Veranstaltungsreihe FILM.SCHAUEN. INTERRELIGIÖS.
Um 18.00 Uhr im Rechbauerkino.

Gratis-Tickets reservieren unter t.schicho@aai-graz.at. Pro Person werden max. 2 Tickets vergeben!

Der preisgekrönten israelische Dokumentarfilm „Im Haus meines Vaters sind viele Wohnungen“ (Regie: Hajo Schomerus, 2010):

In der Grabeskirche in Jerusalem leben sechs christliche Konfessionen Tür an Tür unter einem Dach: griechisch-orthodoxe Christen, römisch-lateinische Franziskaner, syrische Christen, armenische Christen, äthiopische Abessinier und ägyptische Kopten. Eine muslimische Familie verwahrt den Schlüssel zur Kirche und schließt die Haupttür morgens auf und abends wieder zu. In diesem Status quo befindet sich die Kirche seit der osmanischen Zeit. Die einzelnen Glaubensgemeinschaften wachen verbissen über die ihnen zugeteilten Anteile und beobachten eifersüchtig die anderen…
Mit Respekt und Neugier verfolgt Hajo Schumerus das Leben der Bewohner und zeigt in diesem „außergewöhnlichen Dokument“ (FBW) unterhaltsam und freudvoll, dass Glauben eine zutiefst menschliche Angelegenheit mit allen Höhen und Tiefen ist.

Im Anschlussgibt es einen gemütlichen Austausch bei bei bio-fairem Fingerfood von Parks-Graz.

.

  • 13. September 2020

        Die für 13. SEP. geplante Bergandacht der Religionen, eine langjährige Säule des Projektes, findet heuer auf Wunsch des Kooperationspartners (Alpenverein/Sektion Graz) nicht statt. Wir sind bemüht, seitens ComUnitySpirit eine Ersatzveranstaltung zu organisieren.

    16. SEP. Natur & Umwelt

    14. OKT. Liebe & Beziehungen

          18. NOV. Leben & Tod

  • ÖWGD 19. 9. 2020 Premstätten

 jeweils von 17:00-21:00 Uhr im Café Global (Leechgasse 22, 8010 Graz). Verbindliche Anmeldung unter t.schicho@aai-graz.at (begrenzte Teilnehmer*Innenzahl). Nähere Informationen auch unter folgendem Link: https://comunityspirit.com/faith-full-interreligioes-kochen/

           8. JUL. Hinduismus

       21. SEP. Islam

           9. NOV. Äthiopisch-orthodox (Tewahedo-Kirche)

  • Graz-Marathon: Am 10. (City Run, 5km, 17:30 Uhr, 3er-Teams) bzw. 11. OKT. (Staffelmarathon, 10:00 Uhr, 4er-Teams) findet auch heuer wieder der Graz-Marathon statt. Besonders für die Öffentlichkeit wäre es ein schönes Zeichen, wenn eine oder mehrere multireligiöse Staffel(n) oder Teams zustande kämen! Sollten Sie selbst Interesse an einer Teilnahme haben oder Menschen aus ihren Gemeinden kennen, die gerne mitlaufen möchten, melden Sie sich bitte bei mir – ComUnitySpirit übernimmt Nenngeld, Organisation und T-Shirt-Druck!
  • Interreligiöse Wanderung am 11. Oktober 2020

         Wer es weniger sportlich mag, aber dennoch Freude an gemeinsamer Bewegung im Freien hat, ist am 11. OKT. herzlich zu einer Interreligiösen Wanderung durch die Heiligengeistklamm in der Südsteiermark mit anschließendem Buschenschankbesuch eingeladen! Die Einladung richtet sich besonders, aber nicht nur (!) an gläubige Menschen zwischen 20-40 Jahren. (Koop. m. Katholischer Stadtkirche Graz, IKZ Graz; begrenzte TeilnehmerInnenzahl) Nähere Informationen auch unter folgendem Link: https://comunityspirit.com/einladung-interreligioese-wanderung/

Anmeldungen bis 24. September 2020 bei Teresa Schicho (t.schicho@aai-graz.at)
Bitte vollständigen Namen und Telefonnummer angeben.

Achtung: Im Bus wird nur jeder 2. Platz vergeben, zudem ist das Tragen eines Mund-Nasenschutz während der Busfahrt verpflichtend. 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Waltraud Hamah Said
unter 0676/ 8742 6013 oder waltraud.hamahsaid@graz-seckau.at

Programm

8:30 Uhr: Abfahrt beim IKZ (Islamisches Kulturzentrum), Laubgasse 24, 8055 Graz
Wanderung ab Schlossberg/Leutschach durch die Heiligengeistklamm vorbei an herrlichen Wasserfällen. Über eine Almwiese geht es weiter zum Grenzübergang bis zur Kirche Sveti  Duh in Slowenien.  Insgesamt werden bis zur Kirche Sv. Duh gut 500 Höhenmeter überwunden. Von Sv. Duh wandert man entlang des Grenzpanoramawegs durch Wald, auf kurzen Straßenstücken und durch Weingärten wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Einkehr bei einem Buschenschank. (Gehzeit: 4 Stunden)
18:00 Uhr: Ankunft in Graz, Laubgasse 24

Bitte mitnehmen: Reisepass, Wasser und evtl. kleine Jause, gute Schuhe

Kosten: keine
(Buskosten und Mittagessen werden von ComUnitySpirit übernommen

  • AVISO: Interreligiöse Fachtagung „Religions For Future”: 4.-5. NOV.

 Nähere Informationen folgen nach Terminbestätigung!